Home - Pflege der Krallen deines Hundes

Pflege der Krallen deines Hundes

3 Minuten Lesezeit

Die Nagelpflege für deinen Hund ist ein wesentlicher Bestandteil der Hundepflege. Denn wo du für deine Füße zur Pediküre und für deine Nägel zur Maniküre gehst, geht dein Hund nicht hin. Dabei ist die Nagelpflege für den Hund auch sehr wichtig!

Die Bedeutung der Nagelpflege für deinen Hund

Die Nägel deines Hundes wachsen, genau wie unsere Nägel. Um zu verhindern, dass die Nägel einwachsen und eine Infektion verursachen, ist es wichtig, die Länge der Nägel regelmäßig zu kontrollieren. Dies sollte alle sechs bis acht Wochen geschehen. Und sind sie zu lang? Dann schneidet man sie einfach!

Natürliche Abnutzung

Die Nägel deines Hundes nutzen sich ab, wenn er draußen herumläuft. Die Nägel an den Hinterbeinen nutzen sich jedoch schneller ab als die Nägel an den Vorderbeinen. Deshalb ist es besonders wichtig, die Nägel der Vorderpfoten sorgfältig zu kontrollieren. Und vor allem die Daumennägel: Sie berühren den Boden nicht und nutzen sich daher beim Laufen im Freien nicht ab. 

Nägel selbst kürzen

Du kannst leicht selbst überprüfen, ob die Nägel deines Hundes geschnitten werden müssen. Stell dich vor deinen Hund und schau dir seine Pfoten genau an. Berühren die Nägel gerade noch den Boden? Dann brauchst du nichts zu tun. Berühren die Nägel den Boden oder sind die Zehen krumm? Dann müssen sie gekürzt werden!

Du kannst die Nägel deines Hundes selbst schneiden. Das geht mit einer speziellen Nagelschere, die man beim Tierarzt kaufen kann. Bist du nervös oder kannst du es nicht selbst machen? Dann bitte den Tierarzt um Hilfe. Wenn du einmal gesehen hast, wie es geht, wirst du es beim nächsten Mal wahrscheinlich selbst machen.

Tipps zum Schneiden der Krallen bei Hunden

  • Die meisten Hunde haben 4 Zehen mit Nägeln an den Hinterbeinen und 5 an den Vorderbeinen. Sie haben also 18 Nägel zu kontrollieren und zu schneiden.
  • Gewöhne deinen Hund daran, dass du seine Pfoten oder Nägel hältst. 
  • Suche dir jemanden, der dir beim Schneiden der Nägel hilft.
  • Lass deinen Hund mit dem Rücken gegen eine Wand oder eine andere Person sitzen. Dadurch wird verhindert, dass der Hund nach hinten rutscht.
  • Halte die Pfote deines Hundes mit einer Hand fest, damit dein Hund sie nicht zurückziehen kann. Benutze die andere Hand zum Schneiden.
  • Schneide nur eine kleine Spitze des Nagels ab, niemals zu viel! Wenn dein Hund helle Nägel hat, ist es leicht, „Leben“ zu sehen. Das Leben ist die Blutlinie, die man am Nagel entlanglaufen sieht. Schneide bis einige Millimeter vor der Blutlinie.
  • Sind noch scharfe Spitzen am Nagel vorhanden? Dann kannst du eine elektrische Nagelfeile verwenden.
  • Fertig? Belohne deinen vierbeinigen Freund mit einem leckeren Snack! Zum Beispiel mit einem DARF Woefstock oder einem Meatbar.

Achtung! Hast du den Nagel zu weit geschnitten und es ist eine Blutung aufgetreten, die du mit Mull nicht stillen kannst? Dann wende dich sofort an deinen Tierarzt.

Ähnliche Produkte

DARF